Full text: Amtsversammlungsprotokoll für 1909-1932 OA Laupheim

der Belohnungen der beiden Kassenärzte nm Kranken 
haus zu verwenden ; 
3.) angesichts mich des im Bezirksrat zur Beanstandung 
geführten Vorgehens der allgem. Ortskrankenkasse, 
die von ihrem Vorstand getroffene Regelung der 
Belohnungserhöhungen für die Kassenärzte am Bezirks- 
krankenhaus zunächst nur bis 1. Juli 1915 zuzulassen 
nnd sich weitere Entschließung über eine etwa not 
wendig werdende Erhöhung der bisherigen Ver 
pflegungssätze vorzubehalten. 
Die Amtsversammlnug 
beschließt: 
zuzustimmen. 
Kontokorrentverkehr der Ober amtsspar kasse 
mit der hiesigen Gewerbebank. 
§ 184. 
In der Frage der Anlegung der bei der Oberamts 
sparkasse jeweils verfügbaren Gelder bei der hiesigen 
Gewerbebank im Kontokorrentverkehr hat der Bezirks 
rat mit der Verwaltungskommission am 14. März 1914, 
§ 22, beschlossen: 
1. bei der Amtsversammlung zu beantragen: 
ihre Zustimmung zur ungedeckten vorübergehenden 
Anlage von Geldern der Oberamtssparkasse Laupheim 
im Kontokorrentverkehr mit der Gewerbebank Laup- 
heim, e. G. m. b. H. unter Beschränkung des Höchst 
betrags auf — 30,000 ä gemäß § 43, Ziff. 4 und 
§ 95, Ziff. 2 und 3 der Vollzngsverfügung z. Bez.- 
Ord., vergl. mit § 141 der Vollz.-Verf. zur Ge- t 
meindeordnung in stets widerruflicher Weise unter 
nachstehenden Bedingungen zu erteilen: 
a . Die im Geschäftsverkehr mit der Gewerbebank aus- r 
zustellenden Anweisungen zur Abhebung angelegter 
Gelder müssen, um gültig zu seiu, neben der Unter 
schrift des Oberamtssparkassiers, diejenige des Gegen 
rechners tragen;
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.