Full text: Amtsversammlungsprotokoll für 1909-1932 OA Laupheim

240 
S. 863. 
S. 863. 
m., vom gl. Tag, 
n., Vom gl. Sag, 
betr. Verwilligung von Taggeldern und Reisekosten an die Untere 
bezirksfiihrer der Einwohnerwehren — Rechtsanwalt Bammert in 
Laupheim — und Uebernahme der übrigen durch den Dienstbetrieb 
der Einwohnerwehr entstehenden Kosten; 
betr. Gewährung einer Teuerungszulage von — 4 A — zu den 
Taggeldern der Amtskörperschastsbeamten selbst. 
Geschäftsbericht vcr 
Getreidestelle für 1918/191» S 13 
Der Geschäftsbericht der amtskörperschastl. Getrei 
destelle für das abgelaufene Erntejahr (16. Juli 1918 
bis 15. Aug. 1919) wird unter die anwesenden Amtsver- 
sammlungsabgeordneten verteilt. Der Warenumsatz be 
trägt insgesamt rund 3 Millionen Mark. 
Als Ueberschuß verbleibt nach Abzug von rnnd 
- 32000 JL, die zur Verbilligung des verteilten Aus 
lands-Mehls verwendet wurden, die Summe im runden 
Betrag Von — 23,200 A — 
Bezüglich der Prämienverteilung an das Personal 
der Geschäftsstelle für die freiwillige Getreideaufbringung 
wünscht das Mitglied Bergmann näheren Aufschluß wie 
die Austeilung, insbes. an den früh. Geschäftsführer 
Preßmar, erfolgt sei. In dieser Beziehung werden die 
beiden Beschlüsse des Bezirksrats vom 18. Juni und 15. 
Dezbr. ds. Is. bekannt gegeben. 
Nach Ansicht des Abgeordneten Bergmann erscheint 
ihm aber der letztere Beschluß vom Rechtsstandpunkt aus 
anfechtbar, weshalb er den Antrag stellt, den strittigen 
Beschluß wieder außer Kraft treten zu lassen. 
Durch den letzteren Beschluß wurde die für das 
Personal der Geschäftsstelle in Betracht kommende Summe 
mit — 4000 J6 dergestalt neu verteilt, daß der frühere 
Geschäftsführer Preßmar anstatt der srzt. ihm ausgesetz 
ten 2350 JL. jetzt nur - 950 ^L erhalten soll. 
Die darauf erfolgte Abstimmung ergab als Ergeb 
nis (mit 15 gegen 11 Stimmen:) 
auf dem bezirksrätl. Beschluß vom 15./18. dieses Monats zu beharren. 
Der Vorsitzende teilt sodann mit, daß beabsichtigt 
sei, mit der Prüfung der Geschäftsführung des Kommn- 
nalverbands für Getreide und Mehl das Amtsvers.-Mit- 
glied Hans Schmid zu betrauen und demselben je einen 
Vertreter, der der Landwirtschaft und dem Arbeiterstand 
angehört, beizugeben. Damit erklärt sich die Amtsver- 
sammlung 
einverstanden. 
Kriegsgefangenen-Fürsorge und Bezirksfürforge 
für Kriegshinterbliebene und Kriegsbefchäsigte. Schließlich macht der Vorsitzende die weitere Mit 
teilung, daß Obersekr. Denser die Geschäfte der Kriegsge 
fangenenfürsorge, wie anch vorläufig diejenigen der Bez.- 
Fürsorgestelle für Kriegshinterbliebene und -Beschädigte 
übernommen habe. 
Mit dieser Regelung ist die Amtsversammlung 
einverstanden. 
Der Vorsitzende: 
Oberamtmann: Kindel. 
Der Schriftführer: 
Obersekretär: Denser. 
Vorstehende Verhandlung beurkunden: 
Lanpheim, 22. Dezbr. 1919. 
Die anwesenden Mitglieder des Bezirksrats. 
Stadtschultheiß: Schick. 
Aug. Herzog. 
Schilling. 
Glanz. 
Hinsinger. 
Moosmayer.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.