Full text: Amtsversammlungsprotokoll für 1909-1932 OA Laupheim

? 1, dur: 1325 
beschlossen, bei notwendigen Straßenerbreiterungen jeweils ein Drittel des Aufwands für die Grund 
erwerbung auf die Amtskörperschaft zu übernehmen. Im Falle etwaiger späterer Erhöhung des Bei 
tragsanteils der Amtskörperschaft soll auch der Stadtgemeinde Laupheim der entsprechende Betrag 
nachbezahlt werden. 
Diesem Beschlusse wird einstimmig 
zugestimmt. 
§ 180. 
Amtskörperschaftszuschutz bei militärischen Einquartierungen. 
Der Bezirksrat hat uuterm 28. April ds. Is. — § 281 — den amtskörperschaftlichen Zuschuß bei 
militärischen Einquartierungen vom 1. April 1925 an von 20 auf 30 4 pro Mann und Tag erhöht. 
Beschluß: 
Zustimmung. 
§ 181. 
Erweiterung des Bezirkskrankenhauses. — Anschaffung eines nenen Röntgenapparates. 
Der leitende Arzt am Bezirkskrankenhaus, Dr. med. Bullinger erachtet die Schaffung einer ab 
gesonderten Abteilung für die mit ansteckenden Krankheiten behafteten Personen sowie die Schaffung 
eines Waschraumes für die Kranken im I . Stock zur Beseitigung der in dieser Hinsicht herrschenden 
Mißstände für ein dringendes Bedürfnis. Ferner ist die Anschaffung eines neuen Röntgenapparats, 
da der seitherige unbrauchbar geworden ist und eine Wiederinstandsetzung nicht in Frage kommt, nicht 
zu umgehen. In Betracht kommt ein Apparat neuesten Systems, der allen medizinischen Anforde 
rungen entspricht, für den aber auch das Raumbedürfnis gegenüber seither ein größeres ist. Die 
Anschaffungskosten werden sich auf ca. 13 000 RM. belaufen. Der Bezirksrat hat die Anschaffung 
eines neuen Apparates am 28. April ds. Is. — vorbehältlich der Zustiminung der Amtsversammlung — 
beschlossen. 
Eine Lösung der vorerwähnten baulichen Fragen kann zweckmäßigerweise nur durch Erstellung 
eines weiteren Stockaufbaues bezw. Anbaus an das Bezirkskrankenhaus erreicht werden. Der ober- 
amtliche Techniker hat zufolge eines Bezirksratsbeschlusses einen Kostenvoranschlag über die Bauprojekte 
gefertigt, wouach sich die Kosten für einen Stockaufbau auf -> 42000 RM., für einen Anbau auf 
-20 000 RM. belaufen werden. Hierin siiid die für Inneneinrichtung entstehenden Aufwendungen 
nicht enthalten. Zu den Erweiterungskosten ist ein Staatsbeitrag in Aussicht gestellt, der sich aber 
in sehr niederen Grenzen halten wird. 
Der Bezirksrat hat bezüglich der Erweiterung des Krankenhauses durch bauliche Veränderungen 
einen Antrag nicht gestellt. 
Die Amtsversainmlung stimmt der vorn Bezirksrat beschlossenen Anschaffung eines neuen Röntgen 
apparates zu. 
Ein Antrag Linder-Burgrieden, die Beschlußfassung über die Frage des Ausbaues eines weiteren 
Stockwerkes auf den alten Bau bezw. der Erstellung eines Anbaus auf ein Jahr zurückzustelleu, wird 
in geheiiner Abstimmung mit 18 gegen 7 Stimmen angenommen. 
Das Mitglied Handschuh-Dietenheim bringt alte Wünsche seiner Gemeinde und der umliegenden 
Ortschaften, in Dietenheim möge ein Bezirkskraukenhaus erstellt werden, vor. Er weist darauf Hin, im 
Jahre 1906 habe die Amtsversammlung bereits diesbezüglich einen bestimmten Beschluß gefaßt. 
Wenn man im nächsten Jahre sich wiederum mit der Frage der Erweiterung des Bezirkskran 
kenhauses befassen werde, so werde Dietenheim auch mit einem entsprechenden Antrag a 11 die Amts 
versammlung heraittreten. 
§ 182. 
Voranschlag der Amtskörperschaft für 1926. 
Der Voranschlag der Amtskörperschaft für das Rechnungsjahr 1926 wurde vom Bezirksrat am 
5. Juni ds. Jrs. — § 290 — vorberaten. 
Von der Amtsversammlung wurden heute uach Abstrich von 10000 RM. am Straßenverbesserungs 
fonds folgende Endsummen festgestellt: 
in Einnahme 30945 RM. . 
in Ausgabe 330 945 RM. 
Die Unzulänglichkeit beträgt hienach 300 000 RM. 
Beschluß: 
1 .) Die Amtskörperschaftsumlage für 1926 auf 275 000 RM. festzusetzen. Hievon sind 237 000 RM. 
durch Umlage auf sämtliche 41 Gemeinden und 38 000 RM. auf 36 Gemeinden, welche der Hilfe
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.