Full text: Kreiswohlfahrtsamt Laupheim Protokoll des Ausschusses vom 14.8.1931 bis 30.10.1933 Band III Seite 597-894

w> 
Sitzung am 18« August 1932^ 
§ 39. 
Frl. Bertha Seeburger, fr.Stütze, 
geb. am 18.11.1881 in Laupheim hat am 
11.5.1932 um die Aufnahme in die Klein 
rentner für sor^e nachgesucht. 
Sie lebt mit ihrer ledigen Schwes= 
ter Anna Seeburger zusammen und erhält 
von dieser freie Wohnung. 
Die Antragstellerin war von Jugend 
auf in Diensten und hatte sich ein Vor= 
kriegsvermögen von 5000 erworben, 
wovon -: 3000 M Kriegsanleihe gezeich 
net wurden. 
Aus ihren Kriegsanleihen erhält sie 
Jährlich 60 RM. Vorzugsrente, die 
aber durch Bezahlung von Kranken- und 
Jnv.Vers,Beiträgen aufgeht. 
Die OFB. Laupheim befürwortet den 
Antrag. 
Durch Vorbescheid der BFB. vom 2.6.1932 wurde Seeburger eine 
laufende Monatsbeihilfe von 20 RM. ab Juni 1932 zuerkannt. 
Beschluss: 
Frl. Bertha Seeburger, fr.Stütze in Laupheim als Kleinrent« 
nerin anzuerkennen und ihr eine laufende Monatsbeihilfe von 
20 RM. ab Juni 1932 zu genehmigen. 
ry t U" * ^-8 9! - 
§ 40. 
Frau Theresia Botzenhardt geb.Waibel 
Schriftsetzers Witwe in Mietingen , geb. 
am 19.2.1865 hat am 20.7.1932 bei der
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.