Full text: Kreiswohlfahrtsamt Laupheim Protokoll des Ausschusses vom 14.8.1931 bis 30.10.1933 Band III Seite 597-894

Sitzung am 3. Dezember 1951. 
in Höhe von monatlich -: 51,80 RM. 
B e Schluss: 
Franz Zängerle in Oberkirchberg als Soz.Rentner anzuerkennen 
und ihm an den entstehenden Krankheitskosten einen einmaliger 
Beitrag von 25 RM. zu verwilligen. 
§ 32. 
Die laufende Unterstützungsempfänge 
rin Josefa Ernst aus Oberkirchberg, 
ledig, Jnv.Rentnerin und wohnhaft in 
Ulm musste krankheitshalber 1t.Beschluß 
vom 16.4.1931 § 27 in das Bez.Kranken 
haus Laupheim aufgenommen werden. 
Jhre Entlassung erfolgte am 28.4. 
1931. Sie ging von hier aus wiederum 
zu ihrem Bruder Hans Ernst in Ulm zu 
rück . Jhre Hilfsbedürftigkeit wurde 
1t. Schreiben des Wohlfahrtsamts Ulm 
vom 29.8./I2.11.1931 nicht behoben; 
es besteht nach wie vor eine fortge 
setzte Hilfsbedürftigkeit der Ernst, 
für die der BFV. Laupheim nach § 12 
RFV. zuständig bleibt. 
Das Wohlfahrtsamt Ulm hat in vorläu 
figer Weise teilweise Unterstützung an 
Ernst gewährt. 
Die BFB. hat durch Vorbescheid vom 
19.11.1931 auch weiterhin Fürsorge für 
Ernst zugesagt und gleichzeitig ab 
1.12.1931 wiederum Eigenfürsorge über 
nommen.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.