Full text: Bezirksrats-Protokoll Laupheim April 1924 bis April 1928

155’ 
Den 7* M a t 19 2 5. 
Da die Unterbringung und Bedienung 
der Spritze sowieso von der Stadt 
übernommen wird und u,a, auch die Alar^ 
mierung der Weekerlinie durch die Uns , 
fallmeldestelle der Stadt unmittel« 
bar erfolgt, hält der Bezirksrat die 
Anschaffung durch diese am zwecks 
mäßigsten und 
b e s chl i eßt : 
Die Beschaffung einer Kraftfahr spritze aus praktischen 
Gründen der hiesigen Stadtgemeinde anheimzugeben und 
seitens der Amtskorperschäft einen Beitrag zu den Beschaff 
cfungskosten in Aussicht zu stellen. 
§ 142. 
Bach einem in Anwesenheit 
der beiden Sachverständigen Baurat 
Ritter von der Ministerialabteilung 
für Straßen*und Wasserbau und Baurat 
° Saheuffele vom Straßensund Wasserbaus 
amt Ehingen , sowie des Oberamtsvorr 
stands Kindel am 8.Aprild.3.gefaßten 
Gemeinder at sbeSchluß will die Gemeinde 
Schwendi noch in diesem Sahre eine . 
Teilstrecke der zur Hochwasserableir , 
tung dringend notwendigen Rotverbes« 
serung auf Markung Schwendi und zwar 
von der Rotbrücke flußabwärts bis zur 
Einmündung in den Unterkanal às
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.