Full text: Bezirksrats-Protokoll Laupheim April 1924 bis April 1928

5L6. 
Ben 12'Mai 1927. 
ent sprechend dem bereits früher gestellten Antrag 
des Oberamtsbaumeisters Küchle - oben § 162 - bei 
dem Innenministerium, Abteilung für das Hochbauwes en 
Antrag auf Verlegung des Wohnsitzes des Kaminfeger= 
meisters Bader von Wiblingen nach Altheim oder Hüt“ 
tisheim zu stellen. 
s 1-6. 
Verwaltung ahtuar Kohler in 
Laupheim hat anläßlich der Burchfüh* 
rung einer Feldbereinigung auf Mar= 
Kung Mietingen für Fertigung des 
Steuersatzes und Beriehtigung des 
Steuerbuchs gegenüber der Gemeinde 
Mietingen für 10 1/2 Tage -r 105 ^ 
tzi Anrechnung gebracht. 
Seinem Gesuche um Überlassung 
dieses Betrags für das fragliche 
außerordentliche Verwaltungsgeschäft 
wird b..i 
entsprochen. 
§997. 
Oberamt geometer Eberwein in 
Laupheim stellt, nachdem er als voll*, 
beschäftigter Amtskörperschaftsbeam* 
ter angestellt ist, das Gesuch!^bei* 
nähme der Kosten seines Fernsprech* 
anschlusses vom 1,April 1927 ab aufj 
die Amtskörperschuft.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.