Full text: Bezirksrats-Protokoll Laupheim April 1924 bis April 1928

Den 30* Dezember 1924. 
Gegenstand der Beratung in Bezirks* 
rat. Bei den htwigen Erörterungen 
über diese Frage teilt der Vorsitzen* 
de^ mit, daß Josef Germann z.Post 
hier beabsichtige, seind Wirtschafte* 
anwesen im Frühjahr 1923 zu verkaufen. 
Der Erwerb dieses Gebäudes dureh die 
Amtskörpersehaft als für den fragli* 1 
ehen Zweck geeignet, dürfte ins 
Auge zu fassen sein. Gegebenenfalls 
könnte an p. Hermann das bisherige 
Oberamtssparkassengebäude im Tauseh* 
wege abgetreten werden. 
Darüber, ob der Erwerb des Postho* 
tels, da hiebei noch größere Einbau* 
ten vorzunehmen sind, oder die Erstel* 
lung eines Heubaus zweckmäßiger ist, 
müßten noch eingehende Feststellungen 
gemacht werden. Der Erwerb eines ge* 
eigneten Bauplatzes zu einem einiger* 
maßen annehmbaren Preise wird wohl 
nur schwer möglich sein. 3n der Stadt 
Laupheim werden z.Zt. Bauplatzpretse , 
von 15 - 18 M pro qm verlangt; auf 
derartige Preise kann sieh die Amts* 
körpersehaft unter den heutigen fin* 1 
nanziellen Verhältnissen nicht ein* 
lassen. Der Bezirksrat steht im 
übrigen der Frage des Erwerbs bezw. d^ 
Erstellung eines Amtskörpersehafts* 
gebäudes durchaus sympathisch gegen* 
über.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.